Über uns

 
 
Familienbild

Vor ca. 18 Jahren begann die Liebe zu den Tieren eine Idee reifen zu lassen, die zwei Jahre später mit dem Kauf des heutigen Zoo-Grundstückes den Grundstein für den Jura-Zoo legte. Drei Jahre intensiver Arbeit und Entbehrungen schufen die Anfänge. Im Mai 1999 feierte der Jura-Zoo seinen offiziellen 10-ten Geburtstag.
Heute ist der Jura-Zoo der einzige Zoo in der Oberpfalz, der Säugetiere, Vögel und Reptilien beheimatet.
Auf ca. 7000 Quadratmetern leben ca. 300 Tiere. Eine Erweiterung des Zoos um weitere 5000 m2 ist geplant, das Grundstück und die ersten Pläne sind bereits vorhanden.
Neu hinzukommen werden u.a. ein Reptilienhaus und ein Trupp von Zwergseidenäffchen.
Der Besuch im Jura-Zoo lohnt sich auch für Liebhaber seltener Tiere wie zum Beispiel den Kaptriel und den Geierraben, die unseres Wissens in deutschen Zoos sonst nicht anzutreffen sind.
Besondere Anerkennung findet Herr Pelech aufgrund seiner erfolgreichen Zucht von Weißhandgibbons. Der Jura-Zoo hat wohl in Europa die größten Erfolge in der Gibbonzucht. Zur Zeit können Sie Maxl im Zoo besuchen, er ist das jüngste Gibbonkind in Neumarkt. Trotzdem schon äußerst bekannt durch z.B. einen Auftritt im Kinderkanal.
Änhliches gilt auch für die Zwergseidenäffchen, die kleinsten Affen der Welt, mit den weltweit besten Zuchtergebnissen. Angefangen hat Hr. Pelech jr. mit zwei Pärchen und heute zählt der Trupp 28 Tiere.
Ein Zoo-Spaziergang mit Herrn Pelech macht viel Freude, denn man merkt die außergewöhnliche Beziehung zwischen ihm und seinen Tieren.
Der Jura-Zoo ist ein Familienbetrieb. Der Erlös aus dem Kiosk und Ihren Eintrittsgeldern gewährleisten die Versorgung der Tiere und die Instandhaltung der Anlage nur leidlich.
Zur Verschönerung des Parks, sowie dem weiteren Ausbau ist der Jura-Zoo auf die Spenden freundlicher Besucher, welche der Natur und ihren Geschöpfen wohlwollend gegenüberstehen, angewiesen.
Auch die kleinste Spende wird dankend angenommen.
Sparkasse Neumarkt: BLZ 76052080, Spendenkonto: 13524.